Gehen lassen oder kämpfen?: Wenn enge Freunde einem plötzlich fremd werden

Ich Suche auch ein einsames Loches

Du befindest dich in unserem Archiv. Diesen Spruch kennen wir vermutlich alle — viele von uns haben es vielleicht sogar schon mal erlebt. Aber was steckt dahinter? Wie können wir den Suchmodus aufgeben? Und vor allem: Lohnt sich das? Hör einfach auf zu suchen.

Die Geschichte aus der Perspektive des Gehenden

Ihr macht euch zu viele Gedanken? Therapeutin erklärt, wie ihr aufhört Psychotherapeutin erklärt, wie ihr aufhört, euch zu vielerlei Gedanken zu machen Jessica Dawid 13 Feb Wer sich ständig Gedanken überzählig alle möglichen und unmöglichen Situationen macht, dem werden schlaflose Nächte ein Begriff sein. Wer immer wieder ins Sinnieren verfällt, kann dieses Verhalten nur schwer ablegen — auch dann nicht, wenn es eigentlich von Vorteil wäre. Wenn ihr euch immer wieder im Bett herumwälzt, weil ihr vor lauter Grübelei nicht schlafen könnt, dazu neigt, euch selbst in Panik zu versetzen und stets vom Schlimmsten auszugehen, dann solltet ihr anfangen, etwas an eurer Denkweise zu ändern.

Rádios que tocam Schandmaul

Krüger: Die Herzensfreundschaften sind vom Gefühl her wie Familie. Den besten Freund empfinde ich fast wie einen Bruder. Das zeigt, wie stabil und verlässlich diese Beziehung ist. Viele sagen sogar, Freunde sind die bessere Familie. Bei Themen wie der Pflege im Alter wird es allerdings schwierig. Da zeigt sich, dass Freundschaften doch nicht Familie sind. Sie haben nicht den gleichen Grad an Aufopferung, den wir in der Familie zumindest bisher gekannt haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.