Amor – der Gott der Liebe

Treffen Sie die Liebe Pfeile Süßer

Fünf Valentinstags-Dates Trip ins Ungewisse Dazu kommt noch, wie Moeller analysiert, dass jeder Neubeginn zugleich ein radikaler Abschied von der bisherigen Welt ist. Durch eine neue Liebe kann sich alles ändern - ob es der Wohnsitz ist oder die Lebensweise, Prioritäten oder Beziehungen, Ziele - oder sogar das eigene Selbst. Denn gleichzeitig mit der Entflammung kommt es auch zu einer mächtigen Dämpfung. Der neue Mensch in deinem Leben mobilisiert bestimmte innere Bereitschaften in dir, holt vielleicht sogar dir selbst unbekannte Charakterzüge ans Licht - während jedoch andere Eigenschaften dadurch in den Hintergrund gerückt, eben gedämpft werden. Und unter Umständen entwickeln sie sich sogar gar nicht mehr weiter.

Neues Selbst

Detailansicht 1 von 13 Es hat gefunkt, schon der Gedanke an den Anderen lässt das Herz bis zum Hals klopfen - und wehe, man sieht die neue Flamme länger nicht: Diesfalls wird das Ziehen in der Brust schier unerträglich. Was ist passiert? Amor hat getroffen - und damit Allgemeinheit Biochemie der Liebe in Gang gesetzt. Damit dies nicht von vornherein verzogen läuft, gleichen sich Romeo und Julia — zumindest hormonell gesehen - an: Bei Männern sinkt die Menge des männlichen Sexualhormons Testosteron stark, bei Frauen ist es genau umgekehrt.

Neuer Abschnitt

Linus 86 hatte sich gefreut, endlich Allgemeinheit sympathische Doris 85 bei sich wenig empfangen. Sie hatten schon telefoniert, waren beide überzeugt, dass sie sich besser kennenlernen und Zeit miteinander verbringen wollen in seinem Haus in Obergesteln VS. Nun also sollte es so weithin sein. Doch Doris kam nicht. Das heisst, sie kam schon bis Göschenen. Dann war Schluss. Lawinenniedergänge hatten Allgemeinheit Strecke nach Andermatt und damit ins Wallis blockiert.

Rosamunde Pilcher (77) : Aus Liebe und Leidenschaft (D 2007)

Das könnte Sie auch interessieren

Abstammung Amors Er soll ein Kind des Chaos' sein und zusammen mit Gaia Erde , Erebos Finsternis und Nyx Nacht zu den ersten Göttern gehören. Geläufiger allerdings ist die Behauptung, er sei ein Sohn der Liebesgöttin Aphrodite und ihres Mannes, des Schmiede- und Künstlergottes Hephaistos. Andere wiederum vermuten, dass der wahre Vater des Jungen der Kriegsgott Ares ist, Aphrodites Liebhaber. Unbestreitbar sind beide an seiner Erziehung beteiligt gewesen. Bei solcher Art verwandtschaftlicher Beziehungen erstaunt es nicht weiter, dass ein rechter Tunichtgut aus dem Jungen wird. Pfeil und Bogen nutzt er nur dazu, die Herzen der Menschen all the rage Flammen zu setzen, wobei es ihm einerlei ist, ob er damit Ehen zerstört oder anderes Unheil anrichtet. Dabei sieht er aus wie ein Engelchen, mit seinen goldenen Locken, der zarten Haut und den rosigen Wangen. Unschuldig wirkt er — mehr wie ein Kind als wie ein Mann. Doch eines Tages erwischt ihn selbst ein Pfeil aus seinem eigenen Köcher und er entbrennt in Liebe zu einem menschlichen Wesen, und zwar dem schönsten, das zu jener Zeit lebt: Psyche.

Leave a Reply

Your email address will not be published.