Traum und Schlaf

Lernen Sie den Schopfheim

About this book Introduction Als anthropologische Konstanten werfen Traum und Schlaf ein bezeichnendes Licht auf unterschiedliche Kulturen bzw. Gesellschaften und historische Epochen. Weitere Kapitel präsentieren wissenschaftliche Erkenntnisse über Traum und Schlaf von der Freudschen Traumdeutung über experimentelle Schlaf- und Traumforschung bis hin zu hirnbiologischen sowie kognitionswissenschaftlichen Erklärungsansätzen. Keywords Traumforschung Traumdeutung Schlafpraxis Literatur Kulturgeschichte Psychoanalyse Editors and affiliations.

Buying options

Metrics details Zusammenfassung In der Gestalttherapie meinen wir, dass die Aufgabe von TherapeutInnen darin besteht, unseren KlientInnen dabei wenig helfen, Hänger, Verdrängtes, Ambivalentes, also Zwiespältiges, Unangenehmes wahrzunehmen und damit zu würdigen. Die Prinzipien der Gestaltarbeit gelten außerdem für die Traumarbeit in der Gestalttherapie GT. Es wird versucht, aus gestalttherapeutischer Sicht die Aufgabe des Traumes wenig erörtern und erklärt, wie mit Hilfe der Methoden aus der Gestalttherapie Allgemeinheit Botschaften, die in unseren Träumen stecken, neu erlebt werden können. In der Gestalttherapie wird mittels der Identifikation, Wahrnehmung und Konfrontation der Traum in der Therapiesitzung wieder erlebt. Einen weiteren wichtigen Ansatz in der Arbeit mit Träumen stellt der Klartraum dar.

Ein interdisziplinäres Handbuch

Träumen für den Weltfrieden Barbara Krobath Brigitte Holzinger Jeder träumt! Träume sind, lütt gesagt, Gefühle und Gedanken in bewegten Bildern dargestellt, wie ein Tableau, wie eine Szene eines Filmes. Man geht davon aus, dass so etwas wie Träumen andauernd, auch im Wachen vor sich geht, deutlicher wahrgenommen wird beim Einschlafen, dann hypnagoge Bilder genannt und am deutlichsten im REM-Schlaf wahrnehmbar ist. Unser Hirn schaltet beim Einschlafen um.

Leave a Reply

Your email address will not be published.